Sep 072017
 

IM Plischki – Engelking Weiß am Zug gewinnt.

Der SV Springe musste am Sonntag gegen den Landesligsten SK Rinteln antreten. Die vier Spieler die auf Springer Seite die Herausforderung annahmen, waren Michael Engelking, Dieter Amm, Louis Philipp und Rudolf Söchtig. Die Rintelner boten unter anderem ihren stärksten Spieler IM Plischki auf, um das Weiterkommen zu sichern. Die Springer setzten neben drei Spielern aus der 1. Mannschaft auch Louis Philipp ein, der regelmäßig in der Jugendgruppe trainiert und eine aufsteigende Form auswies. Von der Papierform waren Michael Engelking und Louis Philipp ihren Gegener jedoch deutlich unterlegen, so dass die beiden auf eine Überraschung aus waren. Dieter Amm und Rudolf Söchtig erwischten etwa gleich starke Gegner. In der Eröffnung konnte Louis Philipp an Brett 3 gut mithalten und eine ausgeglichenen Stellung erreichen. Zwei ungenaue Züge führten dazu, dass sein Gegner eine Angriffsmöglichkeit erhielt und diese im Verlaufe der Partie zum Sieg ausnutzte. An Brett 4 kam Rudolf Söchtig mit Schwarz nach der Eröffnung unter Druck. Trotz dieser unangenehmen Situation blieb er im Spiel und konnte einen Fehler seines Gegners zum Turmgewinn nutzen und den Ausgleich herstellen. An Brett 2 kam Dieter Amm gut ins Spiel und konnte seinen Gegner unter Druck setzen. Dadurch gelang es ihm eine gut spielbare Stellung zu erreichen. An Brett 1 konnte Michael Engelking in der Eröffnung gut mitspielen. Jedoch gelang es ihm nicht alle seine Figuren rechtzeitig zu entwickeln.Durch eine schöne und für ihn unerwartete Kombination konnte IM Plischki die Partie zu seinen Gunsten entscheiden. Durch ein Qualitätsopfer kam der Favorit in Vorteil und Zwang den Springer schließlich zur Aufgabe. Nach dem die Rintelner an Brett 1 und 3 gepunktet hatten konnten die Springer nicht mehr weiterkommen, so dass sich Dieter Amm kurze Zeit später mit seinem Gegner auf Remie einigte und die Springer mit 1,5 zu 2,5 unterlagen.

Jul 252017
 

 

Stadtjugendmeister 2017

Am heutigen regnerischen Dienstag kämpften 14 Jungen und Mädchen um die Stadtjugendmeisterschaft 2017. Einige Teilnehmer hatten bereits in den vergangenen Jahren an dem Turnier teilgenommen. Für Andere war es das erste Schachturnier. Und es konnten sich alle Teilnehmer über schöne Partien und Punkte freuen. Wie sich im Laufe des Turniers zeigte fiel die Entscheidung über den Turniersieg bereits in der ersten Runde, die nach dem Zufallsprinzip ausgelost wurde. Dort trafen Magnus Kreipe und Ole Lauken aufeinander. Ole erwischte den besseren Turnierstart und gewann. Beflügelt durch den Sieg ließ Ole auch den restlichen Gegnern keine Chance mehr und holte überzeugend mit 6 Siegen aus sechs Partien den Titel. Dies konnten auch Bahaa und Hasan, die in Runde 3 bzw. 5 auf den Führenden trafen trotz starken Spiels nicht verhindern. Die Entscheidung um Platz 2 fiel in der 5. Runde als Magnus und Bahaa gegeneinander spielten. In einer spannenden Partie kam Bahaa zunächst in Vorteil. Magnus gelang es sich zurück zu kämpfen und sich durch ein Matt den Punkt und in der Endabrechnung den 2. Platz vor Bahaa zu sichern.

Der Schachverein Springe bedankt sich bei allen Teilnehmern für das schöne und faire Turnier und freut sich, wenn die Teilnehmer den Weg zum Jugendtraining finden, das wieder ab dem 04.08.2017 um 17.30 Uhr im Tennisheim in Springe stattfindet.

 

 

Stadtjugendmeisterschaft 2017

Platz Spieler Punkte BH vBH
1 Lauken, Ole 6.0 22.0 120.0
2 Kreipe, Magnus 5.0 19.0 122.5
3 Al Issa, Bahaa 4.0 20.5 114.0
4 Al Issa, Hasan 4.0 17.5 113.5
5 Kurzer, Lennart 3.0 22.5 107.5
6 Tönnigs, Niklas 3.0 20.5 111.0
7 Partusch, Tobias 3.0 20.0 104.5
8 Keilhoff, Felix 3.0 13.0 110.0
9 Reimer, Damian 2.5 19.0 103.5
10 Tönnigs, Jannik 2.5 17.5 99.5
11 Hertrampf, Noah 2.5 15.5 102.5
12 Damm, Lukas 1.5 14.0 104.5
13 Piechot, Henry 1.5 13.0 102.0
14 Partusch, Johanna 0.5 18.0 97.0